Gerhard Roiß

profil

Jahrgang1963
Größe175 cm
AugenfarbeBlau
HaarfarbeBraun
WohnortKöln
GeburtsortGrieskirchen (Österreich)
NationalitätÖstereichisch
WohnmöglichkeitenBerlin, München, Wien, Dresden, Hamburg, Stuttgart
SprachenEnglisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse)
DialekteAlle österreichischen Dialekte (Heimatdialekt), Bayerisch
StimmlageTenor
InstrumenteKlarinette
SportartenSki (perfekt), Segeln, Bogenschießen, Tauchen, Reiten, Fußball, Tennis, Tischtennis, Inlineskaten
FührerscheinPKW, Motorrad
  • gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image

Ausbildung

Schauspielschule des Konservatoriums der Stadt Wien
Mitglied des Actors studio „Der Kreis“ unter der Leitung von George Tabori und Walter Lott   

Sonstiges

Leitung des Theatervereins Coop05 sowie diverse Regiearbeiten.

Dozententätigkeit
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter (Schauspiel), Arturo Schauspielschule, Köln (Schauspiel) , KHM Kunst- und Medienhochschule, Köln (Regie),
Universität Köln (Performance).

Weiterbildung und Schauspieltraining
IFS Intenationale Filmschule, Köln (Kameratraining), "Actors` Place Cologne" (Schauspieltraining).

Fotografie
Meyer Originals, Priska Kubelka

VitAAUSWAHL

2018MARIE BRAND - Reiz der GewaltNicole WeegmannTv
 CELLAMichael GampeTheater
 DER STAATSANWALTMartin KinkelTv
 ALDI - Eine deutsche GeschichteRaymond LeyTv
2017SOKO DONAU Holger BarthelTv
 18 CLASH OF FUTURESJan Peter, Frédéric GoupilTv
 MARIE BRAND und der schwarze TagJobst OetzmannTv
 ALARM FÜR COBRA 11Nico ZavelbergTv
2015-17DAS VERSPRECHENHeinz KellerTheater
2011-17FRAU MÜLLER MUSS WEGHeinz KellerTheater
2015-16ANGST- ODER WIE WALTER ZUM ATTENTÄTER WURDEManuel MoserTheater
2015BENNERT – AM ANSCHLAGDominic MüllerTv
 AUFBRUCHHermine HuntgeburthTv
2014-15MACBETHSibylle Broll-PapeTheater
 MALAGASimina GermanTheater
2013-15KUNSTSibylle Broll-PapeTheater
2014ROSENHEIM COPSJörg SchneiderTv
2013FRECHEN OVERDOSESaskia SchwarzKurzfilm
2012-13WIR WÜTENDENOli Krietzsch-MazuraTheater
2010MEK 8Nico ZavelbergTv
 LENA – LIEBE MEINES LEBENSRalph BridleTv
 ROSENHEIM COPSJörg SchneiderTv
2009-10BANALITÄT DER LIEBEHeinz KellerTheater
2009COMEBACKMarc SchaumburgKino
2008EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIEGerhard RoißTheater
 LASKOAxel SandTv
 SOKO DONAU / WIENErwin KeuschTv
2007DAS LEBEN DES GALILEIRalf EberlingTheater
 DAS HAARIGE MÄDCHENRoland BertschiTheater
2006ROSENHEIM COPSJörg SchneiderTv
 DIE HOSEHansgünther HeymeTheater
2005PENDLERAlexander StecherKurzfilm
 IM NAMEN DES GESETZESHolger GimpelTv
 LINDENSTRASSESusanne ZankeTv
 SOKO KÖLNAxel BarthTv
2003-04VERSCHOLLENH. Dietz, M. Kreindl, M. ZschieschowTv
2003UMSONSTMichael GampeTheater
 PROFESSOR BERNHARDIBeverly BlankenshipTheater
 ELLINGMichael GampeTheater
2002ABGRUNDAlexander StecherKurzfilm
 RADIO NEMESISGregor ModrowKurzfilm
 AGIPThomas WoschitzKurzfilm
 WOYZECKAlexander KubelkaTheater
 AFFÄRE LINA LOOSJürgen KaizikTheater
2001KOMÖDIE DER IRRUNGENAlexander KubelkaTheater
 KÄTHCHEN VON HEILBRONNSteffi MohrTheater
 DER ZAUBERBERGVera SturmTheater
2000BRIDE OF THE WINDBruce BeresfordKino
 HELLER ALS DER MONDVirgil WidrichKino
 DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEITHans GratzerTheater
 DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ARTURO UIDieter HaspelTheater
 GLAUBE LIEBE HOFFNUNGMichaela SchedayTheater
1999FRÜHLINGSERWACHENAlexander KubelkaTheater
1998GIPFELKRISENMichael CencigTv
 LEONCE UND LENAThomas BirkmeierTheater
1997TRAINSPOTTINGAlexander KubelkaTheater
 HÄUPTLING ABENDWINDHans EscherTheater
 KOMMISSAR REXOliver HirschbiegelTv
1996DER TAG ZIEHT DEN JAHRHUNDERTWEGHanna TomekTheater
1993KLASSENFEINDWolfgang BöckTheater
 KRANKHEIT DER JUGENDWolfgang MichalekTheater
1992EUROCOPSJochen BauerTv
1991DER GROSSINQUISITORWolfgang SchwarzTv
 EINE ZEIT IN DER HÖLLERuben FragaTheater
1990TATORT – SevenelevenKurt JunekTv
 ANDERE ZEITENGerhard KlingenbergTheater
 HAMLETGeorg TaboriTheater
1989TATORT – Blinde AngstKurt JunekTv
    

Theater
 

Engagements am Volkstheater Wien, Ensembletheater Wien
Gastverträge am Renaissancetheater Berlin, Schauspielhaus Wien, Stadttheater Klagenfurt, Steirischer Herbst Graz, Festspiele Reichenau, Theater im Pfalzbau Ludwigshafen, Westfälisches Landestheater, Der Keller Köln, Der Bauturm Köln, Prinz-Regent-Theater Bochum.